Europa, Spanien, Wandern, Wandern für Anfänger, Wanderrouten
Schreibe einen Kommentar

Gemütliche Wanderung an der Costa Brava: Stippvisite auf dem GR 92

Wandern Costa Brava - GR 92 - Titel

Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte. Was es damit auf sich hat, erfährst du hier.


ENDLICH gehen wir wieder wandern!

Genau das war mein Gedanke nach fast drei Wochen Camping Roadtrip in Nordspanien. So viele tolle Pläne hatten wir und eine so tolle Route:

Erst wollten wir an der Atlantikküste von San Sebastián über Bilbao bis nach Santander reisen und dann von dort ins Landesinnere abzweigen um einige Tage in den Picos de Europa zu verbringen und dort natürlich auch ganz viel Wandern zu gehen. Der Wanderführer* war gekauft und die Wandermöglichkeiten schienen schier unendlich zu sein. Ein absolutes Paradies also.

Unsere Pläne haben wir allerdings nicht mit dem Wetter gemacht.

In Spanien ist es ja immer schön, oder?

So oder so ähnlich mussten wir vorher gedacht haben.

Vor Ort traf uns dann die harte Realität. Sonne, blauer Himmel und Sommertemperaturen? Klar, hatten wir! AN DER KÜSTE.

Sobald wir den Blick jedoch ins Landesinnere schweifen ließen, sahen wir dort, wo wir eigentlich die Picos hätten sehen sollen (sie sind nur 25km von der Küste entfernt), nur dicke graue Wolken. Regen hatte sich für die Berge angekündigt und so wurde aus unserem Wandertrip spontan ein Strandurlaub. Auch schön, aber auf Dauer nicht so ganz unsere Sache. Wir möchten einfach raus in die Natur und uns bewegen, wenn wir im Urlaub sind. Das bißchen am Strand entlang laufen, war leider nicht befriedigend genug für unser Wanderherz.

Wandern Costa Brava - GR 92 - Natur

Nachdem dann auch noch ein Wetterumschwung für die Küste angesagt war, hielt uns nichts mehr an der Atlantikküste. Wir packten unsere sieben Sachen in unseren Camper und tuckerten, mit einem kurzen Zwischenstop in Logroño, Richtung Mittelmeerküste. Angekommen an der Costa Brava erwartete uns wieder besseres Wetter UND direkt vor unserem Campingplatz ein Wanderweg: Der GR 92.

Was ist der GR 92

Der GR 92 wurde kurz vor den olympischen Sommerspielen 1992 errichtet, die in Barcelona stattfanden. Zu Ehren der olympischen Spiele, bekam der Weitwanderweg die Bezeichnung GR 92. Insgesamt ist der Wanderweg 560km lang, wovon etwa 220km an der Costa Brava entlanglaufen.

Auf dem GR 92 kannst du von Portbou, welches an der französischen Grenze gelegen ist, bis nach Ulldecona an der Grenze zur autonomen Region Valencia wandern. Auch danach führt der Wanderweg noch weiter in Richtung Süden, allerdings ist er dann nicht immer ausgeschildert oder gekennzeichnet.

Wandern Costa Brava - GR 92 - raue See

Wandern Costa Brava – Welchen Teil des GR 92 sind wir gewandert?

Natürlich sind wir nun nicht den gesamten GR 92 gewandert. Nicht mal annähernd. Um genau zu sein, sind wir nur einen Teilabschnitt zwischen Sant Feliu de Guixols und Palamós gewandert. Und um exakt zu sein, von Sant Antoni de Calonge bis zum Platja d’Aro.

Wandern Costa Brava - GR 92 - Cala Gogo

Unser Campingplatz befand sich in etwa auf der Hälfte der Strecke, weshalb wir an einem Tag in die eine und am darauffolgenden Tag in die andere Richtung gewandert sind.

Hier möchten wir dir die Strecke nun aber im Gesamten vorstellen, damit du sie einfacher nachwandern kannst, denn es ist ja nicht sehr wahrscheinlich, dass du auf genau dem gleichen Campingplatz übernachtest.

Wandern Costa Brava – Von Sant Antoni de Calonge zum Platja d’Aro

Los geht es am Strand von Sant Antoni de Calonge. Du startest am südlichen Ende des Strandes. Von hier geht es ein kleines Stück auf einem gut ausgebauten Weg die Felsen hinauf bis du zu einer kleinen Aussichtsplattform kommst von der aus du einen schönen Blick über die gesamte Bucht hast.

Wandern Costa Brava - GR 92 - Bucht Sant Antoni de Calonge

Weiter geht es nun auf dem Küstenweg entlang der Felsen. Der Weg schlängelt sich direkt am Wasser entlang und immer wieder bieten sich traumhaft schöne Ausblicke auf kleine Buchten. Einige davon laden zu einer kleinen Abkühlung ein, aber da wir ja erst kurz gelaufen sind, gehen wir erstmal weiter.

Den richtigen Weg zu finden, ist nicht immer einfach, denn der Weg ist oft durch Erdrutsche verschüttet oder die Markierungen des Wanderweges etwas versteckt. Mit ein bisschen Suchen haben wir uns aber immer gut zurecht gefunden.

Wandern Costa Brava - GR 92 - kleine Bucht

An einer Stelle wanderst du zwischen zwei Häusern durch, die durch eine kleine Brücke über deinem Kopf miteinander verbunden sind. Kurz darauf kommst du wieder auf den Küstenweg und an dieser Stelle führt der Weg rechts herum. Ein kleiner Abstecher nach links lohnt sich aber auf jeden Fall. Ein paar Ecken weiter erwartet dich nämlich eine tolle Felsenlandschaft, die wunderbar zum fotografieren einlädt.

Wandern Costa Brava - GR 92 - grosse Felsen Christian

Wandern Costa Brava – Kiesel- statt feiner Sandstrand

Danach geht es weiter den Küstenweg entlang. Von hier an musst du die kleinen sandigen Buchten auch immer wieder durchqueren. An der Costa Brava gibt es eigentlich keinen feinen Sandstrand. Du wirst hauptsächlich festeren Kieselstrand vorfinden. Das macht es natürlich anstrengend, wenn du barfuß durch den Sand laufen möchtest.

Wandern Costa Brava - GR 92 - Bucht 2

Wanderschuhe sind bei dieser Wanderung übrigens völlig übertrieben!

  1. ist die Strecke nicht so anspruchsvoll, dass du sie brauchen würdest und
  2. wären sie nach jeder Bucht voll mit Sand.

Um schnell die Schuhe an- und auszuziehen, haben wir uns für Flip Flops entschieden, was allerdings auch nicht die beste Wahl war, denn mit Flip Flops durch Sand zu laufen ist super anstrengend und fast unmöglich. Wir konnten sie natürlich schnell an- und ausziehen, aber das bedeutete auch, dass wir tatsächlich barfuß durch den grobkörnigen Kieselsand laufen mussten der zudem auch noch super heiß war.

Unsere Schuhempfehlung ist an dieser Stelle ganz klar Wasserschuhe* anzuziehen. Die Wasserschuhe sind so eng, dass kaum Sand hineinkommt, sie haben aber auch eine so dicke Sohle, dass du damit problemlos auf dem Kieselsand laufen kannst, ohne, dass sich spitze Steinchen in deine Füße bohren oder du dir die Fußsohlen verbrennst.

Wandern Costa Brava – eine traumhafte Bucht jagd die Nächste

Von jetzt an wird es RICHTIG schön! Wären da nicht diese ganzen Touristen, die sich in den kleinen gemütlichen Buchten in der Sonne aalen. Wir sind leider in der Hochsaison hier unterwegs, weshalb natürlich nochmal extra viele Menschen anzutreffen sind. Zu anderen Zeiten ist diese Wanderung sicherlich etwas angenehmer.

Wandern Costa Brava - GR 92 - Halbinsel

Trotzdem hast du immer wieder auch Ausblicke auf solche Buchten, die nicht von Badegästen besucht werden, weil sie unzugänglich sind oder keine Möglichkeiten zum Hinlegen bieten. Und genau für diese kleinen Buchten lohnt sich die Wanderung.

Zwischendurch ist es nicht immer ganz leicht, den richtigen Weg zu finden, weil von vielen Buchten am anderen Ende eben verschiedene Treppen und Wege wegführen. Einer davon führt immer zur nächsten Bucht, während andere Wege eher zu den, etwas höher gelegenen, Unterkünften führen.

Wandern Costa Brava - GR 92 - Felsen

Nach einer Weile gelangen wir an einen Punkt, an dem die Wanderung für uns offensichtlich zu Ende ist, denn vor uns steht eine große Absperrung mitten auf dem Weg und ein Stückchen weiter hinten sehen wir auch, warum der Weg hier abgesperrt wurde, denn ein riesiger Erdrutsch hat den Weg verschüttet, so dass er unpassierbar wurde.

Kurz überlegen wir, wieder umzudrehen und nicht mehr bis zum Platja d’Aro zu wandern, dann sehen wir aber, dass sich genau an dieser Stelle ein Aufgang in ein Hotel befindet.

Eigentlich laufen wir nicht einfach durch Hotels in denen wir keine Gäste sind, aber in diesem Fall wollen wir uns die Wanderung einfach nicht durch einen blöden Erdrutsch kaputt machen lassen. Also laufen wir kurzerhand die kleine Treppe rauf zur Terrasse und sind, husch, husch, schnell durch das Hotel gelaufen. Auf der anderen Seite landen wir auf dem Hotelparkplatz. Noch ein paar Schritte Richtung Süden und schon sehen wir einen weiteren Treppenweg, der zurück runter an den Strand führt. So landen wir also wieder auf unserer geplanten Route.

Manchmal muss man eben einfach dreist sein.

Wandern Costa Brava - GR 92 - Baum

Wandern Costa Brava – kleine Buchten und große Strände

Der Weg geht nun genauso weiter wie bisher. Wir wandern den Küstenweg entlang, durchqueren kleinere und größere Buchten und landen schließlich an einem großen Strand der sehr überlaufen ist. Typischer hochsommerlicher Massentourismus am Mittelmeer eben. Vorbei ist es mit der gemütlichen Buchten-Romantik.

Trotzdem laufen wir weiter, denn am Ende dieses großen Strandes sehen wir einen Aussichtspunkt und dieser Punkt liefert uns einen tollen Blick über die noch größere Platja d’Aro. Vor über 40 Jahren haben meine Eltern hier ihren ersten Urlaub verbracht und sie möchten wissen, ob der Strand immer noch genauso aussieht.

Wandern Costa Brava - GR 92 - Platja d'Aro

Am Platja d’Aro endet unsere Wanderung auch. Wir wandern nach einem erfrischenden Getränk an einer der Strandbars einfach wieder den gleichen Weg zurück, den wir auch gekommen sind.

Einkehrmöglichkeiten am GR 92 zwischen Sant Antoni de Calonge und dem Platja d’Aro

Auf diesem Teilabschnitt des GR 92 gibt es natürlich keine super tollen Einkehrmöglichkeiten. Allerdings haben die meisten größeren Buchten, an die auch Campingplätze oder Hotels angeschlossen sind, eine Strandbar und bieten dort auch leckeres Essen an. Verhungern oder verdursten sollte hier also niemand.

Platja d’Aro und Sant Antoni de Calonge sind beides größere Ferienorte, in denen du sicher diverse Restaurants, Bars und Cafés zum Einkehren vor oder nach deiner Wanderung findest.

Wandern Costa Brava – Unser Fazit

Das Wandern an der Costa Brava hat uns sehr gut gefallen. Wir können uns sogar vorstellen, hier noch einmal einen längeren Teil des GR 92 zu wandern. Dann allerdings zu einer weniger beliebten Jahreszeit. Vielleicht im Frühjahr oder im Herbst. Und wir würden auf jeden Fall beim nächsten Mal mit Wasserschuhen laufen oder diese zumindest dabei haben. Badesachen für eine Abkühlung zwischendurch lohnen sich übrigens auch!

Wandern Costa Brava - GR 92 - Pinterest

Pinne dieses Bild an deine Pinterest Pinnwand, damit du sie nicht vergisst!

Wandern Costa Brava – Unsere Wanderung im Bewegtbild

Nach vielen Reise-Videos gab es dann zu unserer Wanderung an der Costa Brava auch endlich mal wieder ein paar Wandervideos auf unserem YouTube Kanal. Wie schon gesagt, haben wir die Wanderung ja an zwei Tagen gemacht (wir haben es wirklich alles sehr gemütlich gehalten in unserem Urlaub). Deshalb gibt es natürlich auch zwei Videos dieser Wanderung:

Am ersten Tag sind wir von unserem Campingplatz an der Cala Gogo bis zur Platja d’Aro gelaufen:

Am zweiten Tag ging es vom gleichen Startpunkt aus bis zum Strand von Sant Antoni de Calonge:

Unsere Wanderung im Überblick

  • Schwierigkeit (Ausdauer): leicht
  • Schwierigkeit (Technik): leicht
  • Höhenmeter: haben wir leider nicht gemessen, es können aber nicht viele gewesen sein
  • Länge der Wanderung: 4,5 km
  • Dauer der Wanderung: 1,5 – 2 Stunden
  • Einkehrmöglichkeiten: Bars und Restaurants in Platja d’Aro sowie in Sant Antoni de Calonge sowie diverse Strandbars unterwegs.

Nachwandern erlaubt – kostenlose Wanderbeschreibung zum Download

Wandern Costa Brava - GR 92 - WanderbeschreibungWir veröffentlichen unsere Wanderposts und Videos natürlich deshalb, damit du sie am Ende nachwandern kannst. Deshalb stellen wir dir seit einiger Zeit auch kostenlos herunterladbare Wanderbeschreibungen zur Verfügung, die du dir einfach auf dein Handy laden oder ausdrucken kannst.

Hier geht es zur kostenlosen Wanderbschreibung.

Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachwandern unserer Wanderung auf dem GR 92 an der Costa Brava.

Welche war deine bisher schönste Küstenwanderung?

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns hier auf unserem Blog zu besuchen. Falls es dir gefallen hat freuen wir uns wie immer darüber wenn du anderen davon erzählst!

Willst du auch endlich mit dem Wandern durchstarten?

Wandern für Anfänger - Die hohe Kunst Berge zu erobern - CoverIn meinem Buch „Wandern für Anfänger“ teile ich mein gesamtes Wissen zum Wandern, das ich mir in mehr als 5 Jahren Wandererfahrung angeeignet habe.

Wenn du also mehr darüber wissen möchtest, dann findest du hier weitere Informationen zum Buch. Seit dem 31. August 2017 ist es auf Amazon sowohl als Ebook als auch als Taschenbuch erhältlich.

Zur Taschenbuch-Ausgabe geht es hier entlang und für die Kindle-Ebook Variante klickst du hier.

Solltest du kein Kindle haben, das Buch aber trotzdem auf einem E-Reader lesen wollen, schreib mir sehr gerne eine Email an jana@a-tasty-hike.de und wir finden ganz sicher eine Lösung.

* Bei Links die mit Sternchen gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Bei diesen Links handelt es sich um Werbung, denn solltest du darüber ein Produkt kaufen erhalten wir vom entsprechenden Shop eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch absolut gar nichts. Durch diese Einnahmen werden einige unserer Kosten für diesen Blog gedeckt. Vielen Dank an alle, die uns auf diesem Wege bereits unterstützt haben! 

Kommentar verfassen