Allgäu, Allgäu, Deutschland, Europa, Wandern, Wandern Allgäu, Wandern für Anfänger, Wanderrouten
Kommentare 1

Wandern aufs Riedberger Horn – Unscheinbarer Gipfel mit atemberaubender Aussicht

Wandern zum Riedberger Horn - Titel

Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte. Was es damit auf sich hat, erfährst du hier.


Der Spätsommer und der Herbst gehören ja bekanntlich zu den schönsten Jahreszeiten zum Wandern. Die Erde ist noch aufgeheizt vom Sommer, die Sonne verbreitet ein schönes Licht und wärmt uns wunderbar und alles um uns herum sieht einfach nur richtig richtig schön aus. Es ist, als wolle sich die Erde bereits von diesem Jahr verabschieden, bevor sie für einen weiteren Winter in den Winterschlaf verschwindet.

Weil wir diese Jahreszeit so sehr lieben, ist es auch kein Wunder, dass wir zu dieser Zeit fast jedes Wochenende unterwegs sind und das herrliche Wanderwetter genießen.

Wandern zum Riedberger Horn - Silberdistel

An einem Wochenende vor ein paar Wochen zog es uns mal wieder raus in die Allgäuer Alpen. Wir wollten eigentlich um den Besler herum laufen, doch es kommt ja dann doch immer anders, als wir es vorher planen.

Am Wanderparkplatz angekommen, müssen wir nämlich feststellen, dass der größte Teil der geplanten Wanderung über asphaltierte Straßen verläuft. Wer unserem Blog und unseren YouTube Videos schon länger folgt weiß, dass wir das so gar nicht mögen!

Wandern zum Riedberger Horn

Ein Blick auf die Wanderkarte am Parkplatz eröffnet uns aber noch einige andere Optionen. Darunter auch ein Wanderweg hinauf aufs Riedberger Horn. 410 Höhenmeter müssen wir dafür zurücklegen, aber nachdem wir nun schon auf dem Walmendinger Horn im Kleinwalsertal waren und wir dort für den Anstieg 720 Höhenmeter zurücklegen mussten, klingen 410 Höhenmeter gar nicht mehr so viel.

Wandern zum Riedberger Horn - Kuh 2

Die Entscheidung ist also getroffen: Wir wandern zum Riedberger Horn.

Das Riedberger Horn ist der höchste Gipfel der Hörnergruppe und liegt zwischen Balderschwang und Obermaisel im Allgäu. Die nächstgrößere Stadt ist Oberstdorf. Der Gipfel des Riedberger Horns liegt auf 1.787 Metern.

Vom Wanderparkplatz zu Mittelalpe

Geparkt haben wir auf dem großen Parkplatz in Grasgehren. Von hier aus geht es erst einmal kurz bergab, bis wir den ausgeschilderten Wanderweg finden. Zu Beginn folgen wir erstmal den Schildern in Richtung Mittelalpe. Leider müssen wir auch hier über eine asphaltierte Straße laufen, aber leider lässt sich das nicht immer vermeiden. Die Aussicht, die wir dabei genießen dürfen, ist dafür aber umso schöner!

Wandern zum Riedberger Horn - Wanderweg mit Blume

Nach etwa drei Kilometern erreichen wir auch schon die Mittelalpe. Bisher mussten wir so gut wie gar keine Höhenmeter zurücklegen und auf Grund der bisherigen Wanderung benötigen wir eigentlich noch keine Einkehr.

Einkehren in der Mittelalpe

Da wir aber wissen, dass die Mittelalpe die letzte Einkehrmöglichkeit auf unserer Wanderung sein wird und es sowieso gerade Mittagszeit ist, entscheiden wir, trotzdem hier einzukehren. Auch der Krümel verlangt langsam nach Essen und so genießen wir erstmal eine köstliche Brotzeit.

Wandern zum Riedberger Horn - Einkehr Mittelalpe

Die Brotzeitplatte, die wir bestellen und uns teilen, können wir auf jeden Fall weiterempfehlen. Eine wunderbare Stärkung, bevor es nach der Einkehr an den Anstieg zum Riedberger Horn geht.

Anstieg aufs Riedberger Horn

Nun wird der Wanderweg auch endlich richtig schön, denn wir verlassen die Straße und laufen auf ausgetretenen Wegen über Steine, Felsen und Wurzeln, durch ein Feld den Berg hinauf. Immer weiter schlängelt sich der Weg durch die grünen Wiesen und dabei überqueren wir auch die ein oder andere Kuhwiese.

Wandern zum Riedberger Horn - Kuhweide

Immer wieder müssen wir durch kleinere Waldstücke laufen und kontinuierlich geht es in leichter Steigung den Berg hinauf.

Wandern zum Riedberger Horn - Aussicht geniessen

Irgendwann erreichen wir ein Tor, durch welches wir den Wald verlassen. Wir halten uns links und wandern auf einem kleinen Kamm weiter bergauf. Die Bäume werden immer weniger und wir merken, dass es so weit nicht mehr sein kann.

Wandern zum Riedberger Horn - die letzten Meter

Die letzten Meter sind noch einmal richtig anstrengend, denn die Sonne entwickelt an diesem Nachmittag noch mal eine enorme Kraft und lässt uns schwitzen. Schatten gibt es keinen mehr, weil ja auch keine Bäume mehr da sind.

Wandern zum Riedberger Horn - Enzian

Nach fast drei Kilometern haben wir es dann geschafft und sind oben auf dem Riedberger Horn angekommen. Hier setzten wir uns erst einmal hin und genießen den 360° Ausblick! Von unten wirkt das Riedberger Horn langweilig und unspektakulär, aber einmal oben angekommen kann man die unglaubliche Schönheit der Umgebung bestaunen und dafür lohnt sich ein Anstieg allemal!

Wandern zum Riedberger Horn - Aussicht mit Tor

Fast eine ganze Stunde genießen wir die Zeit hier oben auf dem Gipfel. Zwischenzeitlich sogar ganz allein! Wir lassen die Drohne* fliegen und snacken gemeinsam mit dem Krümel den mitgebrachten Nachmittagssnack. Und das alles bei traumhaft schönem Wetter!

Wandern zum Riedberger Horn - Drohnenaufnahme

Wandern zum Riedberger Horn - Drohnenaufnahme

Wandern zum Riedberger Horn - Drohnenaufnahme

Wandern zum Riedberger Horn - Drohnenaufnahme

Beim Abstieg von fliegenden Ameisen attackiert!

Irgendwann wird es dann aber doch Zeit für den Abstieg. Das Schöne am Riedberger Horn ist, dass viele Wanderwege aufs Horn hinauf und wieder runter führen. Dadurch müssen wir nicht den gleichen Weg zurück nehmen, den wir gekommen sind und können so eine Rundwanderung machen.

Wandern zum Riedberger Horn - Abstieg

Auf einem anderen Weg geht es nun also bergab und das scheint ein paar Bewohnern dieser Umgebung gar nicht zu gefallen. Wir werden nämlich von vielen kleinen und vor allem lästigen fliegenden Ameisen verfolgt. Und die kriechen wirklich in jede Körperöffnung und jedes Kleidungsstück.

Nach ein paar Metern ist der Spuk aber auch schon wieder vorbei und wir können unsere Wanderung gemütlich fortsetzen.

Wandern zum Riedberger Horn - Letzter Blick nach oben

Relativ steil geht es nun bergab und wir sind richtig froh, dass wir uns für den Anstieg nicht diesen Weg ausgesucht haben. Nach einiger Zeit müssen wir links abbiegen und einem asphaltierten Wanderweg folgen. Hier begegnet uns sogar ein Paar mit Kinderwagen! Allein die Vorstellung, mit dem Kinderwagen hier hoch bzw. auch wieder runter zu laufen finden wir gruselig.

Wandern zum Riedberger Horn - Besler

Doch die Aussicht ist auch hier mal wieder ein absoluter Traum! Wir können von hier nämlich den Besler und die umliegenden Berge sehen und die sind im Licht der untergehenden Sonne einfach wunderschön anzuschauen. Da die Luft an diesem Tag auch so schön klar ist, zeigen sich sehr viele Details des Gebirgszuges.

Nach fast acht Kilometern und einer Wanderzeit von etwa zwei Stunden, erreichen wir schließlich wieder den Wanderparkplatz in Grasgehren.

Unsere Wanderung zum Riedberger Horn in der Übersicht

  • Schwierigkeit (Ausdauer): mittel
  • Schwierigkeit (Technik): mittel
  • Höhenmeter: 410m
  • Länge der Wanderung: 7,94km
  • Dauer der Wanderung: 2 Stunden ohne Einkehr oder Fotopausen
  • Einkehrmöglichkeiten: Mittelalpe

Wandern zum Riedberger Horn - Gipfelkreuz

Wie immer, haben wir auch bei dieser Wanderung die Komoot App für dich laufen lassen:

Wandern zum Riedberger Horn - Wanderkarte

Wandern zum Riedberger Horn - Hoehenprofil

Alle weiteren Details zur Wanderung findest du deshalb hier auf unserem Profil.

Wanderung zum Riedberger Horn – Unser Fazit

Wir können dir die Wanderung zum Riedberger Horn nur absolut ans Herz legen! Es ist eine unfassbar schöne Wanderung und der Ausblick ist ein richtiger Traum! Schade ist, dass wir am Anfang und am Ende über asphaltierte Straßen laufen müssen, aber der Rest der Wanderung ist uneingeschränkt empfehlenswert!

Wandern zum Riedberger Horn Drohnenaufnahme

Wanderung zum Riedberger Horn im Bewegtbild

Keine A Tasty Hike Wanderung ohne Video! Auch die Wanderung zum Riedberger Horn haben wir mit unserer Kamera begleitet. Daraus entstanden ist ein schönes Video, bei dem du dir noch ein besseres Bild von der Wanderung und dem grandiosen Ausblick machen kannst:

 

Möchtest du mehr dieser Videos sehen, dann abonniere auf jeden Fall unseren Kanal, denn wir nehmen die Kamera immer mit, wenn wir auf Reisen und / oder beim Wandern sind!

Pin dir diese Wanderbeschreibung zur Erinnerung an dein Pinterest Board

Du hast in der nächsten Zeit keine Möglichkeit, die Wanderung zu machen? Dann pin sie dir jetzt auf dein Pinterest Board um sie dir für später zu merken:

Wandern zum Riedberger Horn - Pinterest 1

Nachwandern erlaubt – kostenlose Wanderbeschreibung zum Download

A Tasty Hike Wanderbeschreibung Riedberger Horn CoverWir veröffentlichen unsere Wanderposts und Videos natürlich deshalb, damit du sie am Ende nachwandern kannst. Deshalb stellen wir dir seit Anfang des Jahres auch zu jeder Wanderung eine kostenlos herunterladbare Wanderbeschreibung zur Verfügung, die du dir einfach auf dein Handy laden oder ausdrucken kannst.

Hier geht es zur kostenlosen Wanderbschreibung zu unserer Wanderung zum Riedberger Horn.

Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachwandern dieser tollen Wanderung.

Auf welchem unscheinbaren Gipfel wurdest du schon einmal von einer atemberaubenden Aussicht überrascht? Hinterlasse einen Kommentar!

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns hier auf unserem Blog zu besuchen. Falls es dir gefallen hat freuen wir uns wie immer darüber wenn du anderen davon erzählst!

Willst du auch endlich mit dem Wandern durchstarten?

Wandern für Anfänger - Die hohe Kunst Berge zu erobern - CoverIn meinem Buch „Wandern für Anfänger“* teile ich mein gesamtes Wissen zum Wandern, das ich mir in mehr als 5 Jahren Wandererfahrung angeeignet habe.

Wenn du also mehr darüber wissen möchtest, dann findest du hier weitere Informationen zum Buch. Seit dem 31. August 2017 ist es auf Amazon* sowohl als Ebook als auch als Taschenbuch erhältlich.

Zur Taschenbuch-Ausgabe geht es hier entlang* und für die Kindle-Ebook Variante klickst du hier*.

Solltest du kein Kindle haben, das Buch aber trotzdem auf einem E-Reader lesen wollen, schreib mir sehr gerne eine Email an jana@a-tasty-hike.de und wir finden ganz sicher eine Lösung.

Bei einigen der Links im Artikel handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber ein Produkt kaufen ändert sich dadurch für dich absolut gar nichts. Du unterstützt uns damit aber mit einer kleinen Provision, die wir vom Shop erhalten. Dadurch sind einige unserer Kosten für diesen Blog gedeckt. Vielen Dank an alle, die uns auf diesem Wege bereits unterstützt haben! 

1 Kommentare

Kommentar verfassen