Australien, Backpacking, Queensland, Strandurlaub
Schreibe einen Kommentar

Fraser Island – 4 Tage Luxus

ITB Globetrotter - Fraser Island Tour Bus

Nachdem uns Rockhampton wirklich nicht gefallen hat haben wir uns einen Tag danach direkt wieder auf den Weg gemacht. Sarah ist in Agnes Water ausgestiegen aber ich musste bis Hervey Bay weiterfahren, weil ich dort von Jodie, meiner australischen Freundin, erwartet wurde. Sarah werde ich aber schon bald in Noosa wiedertreffen.

Fraser Island – Kingfisher Bay Resort

Leider hatte mein Bus über eine Stunde Verspätung. Aus diesem Grund haben Jodie und ich die Fähre verpasst, die wir eigentlich nach Fraser Island nehmen wollten. Wir haben dann aber einen netten Weinverkauf gefunden und haben dann die Zeit bei leckerem Wein und Crackern überbrückt und hatten Zeit über alles zu reden was passiert ist seit dem wir uns das letzte Mal in London gesehen hatten. ITB Globetrotter - Fraser Island - Kingfisher Bay Resort Da Jodie bei Qantas arbeitet hatte sie die Möglichkeit uns in ein tolles 4 Sterne Resort auf Fraser Island einzubuchen. Dort haben wir dann den ersten Tag erstmal am Pool verbracht: ITB Globetrotter - Relaxing in the Pool on Fraser Island Nach einem entspannten Tag hatten wir abends noch eine Nachtwanderung gebucht bei der wir die Flora und Fauna erkunden konnten. Dabei haben wir eine Ratte, einen Frosch, millionen Spinnen UND die gefährlichste Spinne ganz Australiens gesehen: die Funnelweb Spinne! Wir konnten sie nicht komplett sehen weil sie sich ganz schnell in ein Loch eingegraben hat aber es war auf jeden Fall sehr eckelig! Ich habe eine echte Insektenphobie und muss mich hier wirklich überwinden manche Dinge genauer zu betrachten…

Fraser Explorer Tours

ITB Globetrotter - Faser Island Tours Am nächsten Tag auf Fraser Island haben wir dann eine Tour mit einem kleinen Allradbetriebenen Bus gemacht. Damit konnten wir (fast) ohne Probleme über die sandigen “Straßen” der Insel fahren. Gleich zu Anfang mussten wir anderen Reisenden helfen die sich festgefahren hatten: ITB Globetrotter - Fraser Island Explorer Tours Die Fahrt über die “Straßen” von Fraser Island war super lustig aber nichts für einen Magen der anfällig ist für Reiseübelkeit… zum Glück hatte ich daran gedacht meine Reisetabletten zu nehmen.

Eli Creek

Unser erster Stop war der Süßwasserbach Eli Creek in dem man auch hätte schwimmen gehen können, wenn es nicht wirklich extrem kalt gewesen wäre (ein paar Mutige gab es dann in unserer Gruppe aber doch). ITB Globetrotter - Fraser Island - Eli Creek

Schiffswrack Maheno

Nächster Halt war dann ein altes Schwiffswrack am Strand. Als wir dort hielten kam dann auch extra für uns die Sonne raus! 🙂 ITB Globetrotter Maheno Ship Wrack Fraser Island ITB Globetrotter - Fraser Island Tour Bus ITB Globetrotter - Fraser Island Viele unserer Mitreisenden haben sich dann ohne Bedenken ins Wasser gewagt. Ich war schon etwas skeptisch nachdem ich aus dem Bus schon einige Quallen am Strand hab liegen sehen. Nach kurzer Zeit habe ich dann auch diesen kleinen Freund getroffen der direkt neben mir angespült wurde: ITB Globetrotter - Fraser Island - Jelly Fish Goldene Regel: Niemals etwas berühren was blau ist denn das ist in der Natur eine Warnfarbe. Diese kleine Qualle kann einem ganz schöne Schmerzen zufügen aber zum Glück ist sie nicht lebensgefährlich. Wir haben es aber alle wieder heile in den Bus geschafft.

Fraser Island Urwald

Nach einem kurzen Stop im Resort auf der anderen Seite der Insel ging es dann weiter ins Innere der Insel zu einer Wanderung durch den Wald oder “Bush” wie es hier genannt wird. Das Grün was man dort sehen konnte war einfach atemberaubend schön und kaum mit der Kamera festzuhalten: ITB Globetrotter - Fraser Island Jungle ITB Globetrotter - Fraser Island Jungle 2

Lake McKenzie

Unser letzter Stop auf dieser Tour war dann der Lake McKenzie. Dieser Süßwassersee mit super tollen Farben hat angeblich super gesundes Wasser und macht eine ganz weiche Haut. ITB Globetrotter - Fraser Island - Lake McKenzie Dann haben wir aber festgestellt, dass das Wasser sogar wärmer war als die Luft. Da haben wir uns natürlich sofort in die Fluten gestürzt. Problem war nur, einmal im Wasser wollten wir natürlich nicht wieder raus an die kalte Luft… Mussten wir am Ende dann aber leider doch weil der Bus ja weiter fuhr.Erst dachten wir wir können nicht schwimmen gehen weil es ECHT kalt war (ok, ich gebe zu, es waren bestimmt noch 25 Grad, aber ich bin nunmal nun andere Temperaturen gewöhnt…) Am Bus angekommen hatten wir dann auch noch das Glück einen ganz bekannten Bewohner von Fraser Island zu treffen: einen Dingo: ITB Globetrotter - Dingo on Fraser Island Von Dingos sollte man sich am besten fern halten denn sie sind eher aggressiv. Also einfach still bleiben und beobachten, dann macht er sich schon irgendwann von ganz alleine aus dem Staub.

Zurück ans Festland

Am gleichen Abend sind wir dann auch wieder zurück ans Festland wo schon das nächste schöne Hotel auf uns wartete. In der Hotelbar gab es Abends Live Musik, so dass wir noch nicht mal raus in die inzwischen kalte, regnerische und extrem stürmische Nacht mussten. Bei gutem Essen und Wein ließ es sich dort super aushalten! 🙂

Nach einer weiteren entspannten Nacht ging es für uns noch mal Richtung Norden. Glücklicherweise hatte Jodie ihr Auto dabei. Ich hatte also meinen ersten Roadtrip – nach Bundaberg. Das mag jetzt vielleicht niemand kennen, aber Bundaberg ist sehr bekannt für die Tatsache dass man hier Schildkröten beim Brüten zuschauen kann.

Zu diesem Erlebnis komme ich dann aber beim nächsten Mal. 🙂

Vielen Dank, dass du uns hier auf unserem Blog besucht hast. Falls es dir gefallen hat freuen wir uns wie immer darüber wenn du anderen davon erzählst!

Follow on Bloglovin

Kommentar verfassen