Wochenendtrip
Kommentare 4

Dreiländereck Reiseblogger Treffen Teil 1

Bregenz Östtereich

Das letzte Wochenende war der Anfang einer ganz besonderen Idee. Im März lernte ich auf der ITB Berlin 2013 die beiden Reisebloggerinnen Christina (Hallo Welt) und Anita (Travelita) kennen. Schnell stellte sich heraus, dass wir gar nicht so weit voneinander entfernt wohnen. Diesen Sommer hatte ich dann die grandiose Idee zu einem Dreiländereck Reiseblogger Treffen: Drei Reiseblogger aus drei verschiedenen Ländern (Schweiz, Österreich und Deutschland) bedeutet ein ganzer Tag Spaß in Bregenz mit interessanten Gesprächen, leckerem Essen und einer tollen Sightseeing Tour.

Wir entschieden uns für Bregenz als Ziel für unser erstes Treffen da es für uns alle einfach zu erreichen war: Christina lebt sowieso direkt außerhalb von Bregenz, Anita konnte einfach einen Direktzug von Zürich nehmen und für mich war es aus dem Allgäu auch nur eine 30-minütige Autofahrt.

Der Tag begann mit einer tollen Überraschung von Anita: Am Vortag hat sie meinen Kommentar auf der Seite von Travel on Toast zum Thema Luxemburgerlis gesehen. In diesem Kommentar hatte ich erwähnt, dass ich diese schweizer Köstlichkeit unbedingt einmal probieren wollte weil ich sie schon auf so vielen Bildern gesehen habe und neugierig war. Anita zögerte nicht lange und brachte mir kurzerhand eine ganze Box dieser leckeren Süßigkeit mit:

Luxemburgerli

Wie toll ist das denn bitte? Vielen Dank noch einmal an Anita für dieses aufmerksame und leckere Geschenk!

Der erste Stop unserer Tour de Bregenz war ein kleines Eckcafé in dem man die besten Bagels der Stadt bekommt. Von Christina beraten entschied ich mich für eine Bagel-Komposition aus Tomate-Basilikum Aufstrich, grünem Salat und Prosciutto – YUM!!!

Bregenz

Best Bagel in Bregenz

Gestärkt von diesem tollen Frühstück ging unsere Tour weiter und wir landeten vor dem schmalsten Haus von Europa welches eine Breite von gerade einmal 57cm hat:

The Narrowest House of Europe in Bregenz

Ist das nicht verrückt??? Wer möchte schon in einem solch schmalen Haus leben? Außerdem frage ich mich wie schmal das schmalste Haus der Welt wohl sein muss wenn dieses nur das schmalste von Europa ist. Weiß das jemand? Bitte klärt mich auf!

Von dieser Attraktion ging es weiter. Diesmal ganz steil den Berg hinauf bis hoch in die Altstadt von Bregenz die wir durch ein Tor erreichten:

Bregenz

Die Altstadt von Bregenz besteht eigentlich nur aus Wohngebäuden und ist deshalb auch sehr leise und ruhig. Die Atmosphäre dort ist aber sehr sehr schön da man umgeben von uralten Gebäuden diese Stille wunderbar genießen kann!

Bregenz

Bregenz

Bregenz

Bregenz

Bregenz

Hier noch ein Geheimtipp von Christina: In der Weihnachtszeit gibt es hier in der Altstadt an den Wochenenden einen tollen Weihnachtsmarkt der auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Ich habe ihn schon auf der Liste der zu besuchenden Weihnachtsmärke geschrieben!

Als Essensliebhaber konnten wir es aber nach ein bisschen Wandern kaum noch aushalten ohne ein weiteres Essen. Deshalb machten wir uns von der Altstadt auf den Weg runter zum See wo uns Christina zum Restaurant Manga, einem kleinen japanischen Restaurant, brachte. Ich war bereits vorher ein regelmäßiger Gast bei Chens welches ein Restaurant des gleichen Besitzers ist und sich im gleichen Gebäude befindet. Das Manga ist der perfekte Ort für die Mittagspause. Das Essen ist wirklich erste Sahne (ich glaube die beiden Restaurants nutzen dieselbe Küche) zu einem angebrachten Preis. Schaut mal wie lecker das Sushi aussieht:

Sushi at Manga in Bregenz

Den Nachmittag verbrachten wir am Ufer des Bodensees. Leider war das Wetter nicht ganz so schön, aber der Bodensee war trotzdem hübsch anzusehen und die Promenade am Ufer ist wirklich nett gemacht und somit perfekt für einen Nachmittagsspaziergang:

Bregenz

Unser Spaziergang endete an der Bregenzer Seebühne welche sehr berühmt für ihre aufwendigen Bühnenbilder ist. Üblicherweise bleiben die Bühnenbilder über einen Zeitraum von zwei Jahren bestehen bevor sie durch ein Neues ersetzt werden. Während der Sommermonate dieser zwei Jahre kann man hier jeden Abend die gleiche Oper anschauen. Dieses Jahr konnten die Veranstalter eine 100%ige Auslastung verzeichnen – etwas auf das man wirklich stolz sein kann! Dieses Jahr wurde die Zauberflöte mit diesem tollen Bühnenbild gezeigt:

Bregenz

Bregenz

Falls ihr die Show verpasst habt ist das kein Problem. Die Zauberflöte wird auch immer nächsten Sommer wieder gezeigt so dass ihr noch einmal die Chance habt. Reserviert eure Tickets aber am besten rechtzeitig!

Vom See aus ging es anschließend noch hoch hinaus auf den Gebhardsberg auf dem wir diese traumhaft schöne Burg entdeckten:

Bregenz

Viele Mädchen träumen wahrscheinlich einmal auf einer solchen Burg zu heiraten. Es ist aber nicht nur wegen der Burg selbst empfehlenswert den Weg hierauf zu machen sondern vor allem wegen der atemberaubenden Ausblicke:

Bregenz

Letzter Stop unserer Tour de Bregenz war das Theatercafé in der Stadtmitte von Breganz. Dort genossen wir zum Abschluss noch leckeren österreichischen Kuchen.

Das war wirklich ein toller Tag in Bregenz und ich hoffe, dass wir unsere Dreiländereckstreffen fortführen und in der Zukunft weiter unsere drei Länder gemeinsam erkunden. Danke an Christina und Anita für einen so schönen Tag!

… Fortsetzung folgt …

Kategorie: Wochenendtrip

von

Blogger, Travel Addict, Hiking-Enthusiast, Part Time Photographer, Book Lover, Hobby Chef, Language Learner

4 Kommentare

  1. Super schöne Zusammenfassung von einem tollen Tag – die Luxemburgerli konnte ich mir halt einfach nicht verkneifen 😉 und ich freue mich schon jetzt auf eine Fortsetzung! 😀

    • Egal wo wir die Reise fortsetzen, sie sollte auf jeden Fall mit weiteren kulinarischen Höhepunkten sowie jeder Menge Superlativen bestückt sein! 🙂

  2. Stefanie Schwarz sagt

    Die Altstadt von Bregenz schaut ja echt süß aus, von München ist das ja ein Tagesausflug! Immer wieder überraschend wie viele schöne Orte es auch „daheim“ zu bereisen gibt 😉 VG Steffi

    • Ja das finde ich auch! Im Moment bleibt bei mir leider nur Zeit für kurze Wochenend-Trips aber auch bei uns kann man tollen Urlaub machen!!! 🙂

Kommentar verfassen